Osteraktion 2024

Diesmal war der FO-Osterhase bei 34 Ordensschwestern des Göttlichen Erlösers in Eisenstadt unterwegs; dies als Dank und Anerkennung für ihre Hinwendung zu Gott und ihre sehr lange, unermüdliche Arbeit zum Wohle unserer bedürftigen Mitmenschen.

Natürlich hatte der FO-Hase auch was mitgebracht: so bekamen sie selbstgemachte Schutzengel als Anhänger, kunstvolle Glückskäfer, ein Keramikschaf und natürlich auch Schokohaserln, sowie einen gebackenen Schaf-Striezel. Bei Kaffee und Kuchen von den Ordensschwestern wurden dabei auch interessante Gespräche geführt. 

Danach waren unsere FO-Mitglieder im Frauenhaus, wo wir für die Frauen, die dort Schutz suchen, Parfum, Schutzengeln und gefüllte Eier übergaben.  Für die Kinder gab es ein süßes Oster- und auch ein Bastelset, sowie ein Überraschungsei. 

Die letzte Station der FO-Osterhasen-Überbringer war die Pannonische Tafel, wo Bedürftige Menschen mit süßen Osterhasen und Schokoeiern beglückt wurden.

Somit wurde das Auf und Ab des Alltags etwas erleichtert und die Hoffnung auf ein frohes und schönes Osterfest gegeben.

Spitzensportler unterstützten die Charity-Veranstaltung

Unser großer Dank gilt unserem Ordensmitglied Petr und allen Teilnehmern.

Wir helfen Bedürftigen, lautet das Motto des FERDINANDUS ORDENS und daher freuen wir uns sehr, dieses Projekt zu unterstützen und bedanken uns für das Vertrauen.

Petr ist nicht nur Mitglied des FO’s, sondern auch ein großer Sportler, er hilft auch schwer kranken Menschen. Er kennt einen sehr kranken Mann, der finanzielle Hilfe für seine anspruchsvolle Behandlung braucht und somit organisierte das Ferdinandus Orden-Mitglied, mit weiteren Sportlern einen karitativen Wettbewerb und das Geld bekam die Familie des Kranken. Petr konkurrierte auch und seine Wettbewerbsleistung war ausgezeichnet.

Die FO-Mitglieder sind stolz auf unseren Spitzensportler, der im privaten Leben bei der Executive arbeitet, diesen Sport in seiner Freizeit ausübt und somit auch gleich eine tolle Tat mit dieser Aktion ermöglichte und dem kranken Mann damit auch sehr geholfen geholfen hat. Vielen Dank.

Weihnachten 2023

 Zu Weihnachten, wie schon viele Jahre davor, war der Ferdinandus Orden wiedermal tatkräftig unterwegs und half auch in der Not.
Die Tätigkeiten wurden von unseren Mitgliedern, die sich aus unterschiedlichen Berufsgruppen, ob Krankenschwestern, Ärzte, Universitätsprofessoren, Handwerker, Angestellte, Polizeibeamte od. Pensionist kommen, durchgeführt. Und alle halfen sie tatkräftig mit. Egal ob beim Punschstand, bei der Einladung Bedürftiger zum Weihnachtsmärchen, der Spendenübergabe an in Not geratene Menschen, Wunschzettel Erfüllung an Kinder, alleinerziehende Mütter und 50 Geschenksackerln an Kinderdorfkids. Die Freude war groß und es gab viele leuchtende aber auch Tränen aus Dank in den Augen der Menschen zu sehen. Daher ist es auch unser Auftrag weiter für Bedürftige zu kämpfen und ihnen etwas Licht in diesen schwierigen Zeiten zu bringen.
Unser Dank gilt aber auch den Menschen die helfen und wir hoffen auf weitere helfende Hände und informieren sie gerne.

Ausflug Harry Potter Ausstellung

Der 15. Februar ist der internationaler Kinderkrebstag.

Rund 300 Kinder und Jugendliche erkranken in Österreich jedes Jahr an Krebs.

Der Ferdinandus Orden 1561 hat sich zur Aufgabe gemacht diesen kranken Menschen und ihren Familien in dieser schwierigen Situation etwas Unterstützung und Hilfe anzubieten.

So wurde der Wunsch der krebskranken Kinder und Jugendlichen erfüllt und ein Besuch der Harry Potter-Ausstellung finanziert. Möge der Zauber von Harry Potter den Krebs besiegen, sodass die Kinder wieder Freude haben.

Fachtreffen

Wir sind weiterhin an der Ausbildung von Medizinstudenten nicht nur an der Medizinischen Fakultät der Karls-Universität Hradec Králové beteiligt, als Teil der Vorbereitung von medizinischen Fachkräften auf ein Fachtreffen mit Gewaltopfern.

Wir danken den Schülerinnen und Schülern für ihr Interesse an diesem sensiblen Thema und ihren aktiven Ansatz.

Wir freuen uns über Feedback junger Praxisärzte, die ihr Wissen und ihre Fähigkeiten bei der Behandlung von Gewaltopfern eingesetzt haben. So gibt unsere Aktivität Bedeutung.

Bitte achten auch sie darauf was in ihrer Umgebung passiert und schauen sie bitte nicht weg, sondern holen Hilfe.

Gerade zur Weihnachtszeit nimmt oft die Gewalt in der Familie zu. Danke!

Ist möglicherweise ein Bild von 3 Personen und Text

Ich kann leben retten

Einige unserer Kommanden haben immer wieder gute Ideen, so bringt man Kinder und Jugendlichen spielerisch ,, ich kann Leben retten’’ bei. Vielen Dank an das Kommando Ivan.

Flohmarkt auf Schloß Potzneusiedl

Zu Gunsten an Krebs erkrankten Kindern war der Riesenflohmarkt im Schloß Potzneusiedl vom Ferdinandus Orden 1561 ein großer Erfolg. Als Dankeschön gab es auch für diverse Künstler, wie der Schauspieler Gernot Kranner, er wurde auch vom Orden als Friedensbotschafter benannt, einen Orden. Weiters wurden für die Lesung Evelyn Striok und die musikalischen Darbietung Mag. Johan Weinzetl und Axel Ramerseder geehrt. Der große Dank galt auch dem Schlossherren DI. Gerhard Egermann.

Ausflug Kinderdorfkinder Burg Liechtenstein

Der Ferdinandus Orden 1561, lud Kinderdorfkinder und Kinder aus betreuten Wohneinheiten zu einen Ausflug auf die Burg Liechtenstein ein…..einen großen Dank auch an den Burgherrn.

Bei gutem Wetter freuten sich die Klienten (aus ganz Österreich), bei diesen schönen Ausflug und toller Führung durch die Burg, dabei sein zu dürfen.

Viele interessanten Geschichten und Sehenswürdigkeiten beeindruckten uns alle sehr und machten den Kids viel Freude.

Haben doch diese Kinder und Jugendliche oft schwere Traumatisierungen und Schicksalsschläge zu bewältigen.

Der Ferdinandus Orden ist immer bemüht, gerade solchen Kinder ein wenig Licht und Glück in ihren Alltag zu zaubern.

Nach dem Ausflug waren natürlich alle hungrig und es ging in eine Gaststätte in der Nähe der Burg zum Mittagessen.

Nach Schnitzel und Eis bekamen die Kinder noch Glückssteine mit der Glücksmaus geschenkt, die alle verbindet und die auch all ihre Geheimnisse und Wünsche bewahrt.

Schifffahrt

Bei der Schifffahrt in Illmitz am Neusiedler See, konnten sich die Patienten/innen, fernab von der Chemotherapie mit ihren Familien von den schweren Schicksalsschlägen bei Essen, Trinken und Eis erholen. Es wäre nicht der Ferdinandus Orden, hätte er nicht auch gleich 3 wertvolle Lithographien der Kinderkrebshilfe gespendet. Hier haben Kinder und Jugendliche die an Leukämie, Lymphdrüsenkrebs und Tumoren leiden mit ihren Familien diesen Ausflug sichtlich genossen.

Tag der Palliativ und Hospitzpflege

Heute ist der Tag der Palliativ und Hospitzpflege! Ein Einsatz für kranke Kinder. Der Begriff palliativ leitet sich von lateinisch pallium „Mantel“ ab und bedeutet wörtlich „ummantelnd“. Die Maßnahmen der Palliativmedizin haben das Ziel, bei unheilbaren Erkrankungen den Verlauf zu verlangsamen und Symptome wie Schmerz oder (reaktive) Depressionen zu reduzieren. Maestoso macht das hervorragend und schenkt viel Liebe!

Keine Fotobeschreibung verfügbar.